Deutscher Kinderschutzbund e.V. Ortsverband Gelsenkirchen
Die Lobby für Kinder

Deutscher Kinderschutzbund e.V.
Ortsverband Gelsenkirchen

Der Deutsche Kinderschutzbund e.V. Ortsverband Gelsenkirchen ist eingegliedert
in den Verein Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e.V. Der Ortsverband
Gelsenkirchen besteht seit 1983 und ist anerkannter gemeinnütziger Träger der
freien Jugendhilfe, er ist dem Spitzenverband des Deutschen Paritätischen
Wohlfahrtsverbandes angeschlossen.

Der Verein tritt ein für die Verwirklichung der im Grundgesetz verankerten Rechte
für Kinder und Jugendliche. Er will allen Gefahren entgegentreten, denen Kinder
und Jugendliche in ihrer körperlichen, seelischen, geistigen und sozialen Entwicklung
ausgesetzt sind. Er wendet sich gegen jegliche Vernachlässigung von Kindern und
Jugendlichen, sowie gegen jeden Missbrauch des Sorgerechts. Er tritt ein für eine
kindgerechte Umwelt und verfolgt das Ziel, den Rechtsanspruch von Kindern und
Jugendlichen auf Förderung ihrer Entwicklung und Erziehung zu einer
eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu verwirklichen.


Die Leitmotive unseres sozialpädagogischen Handelns umfassen dabei folgende Zielorientierungen:

Wir wollen

  Lebensbedingungen von Kindern, Jugendlichen und Familien
  sozialverträglich mitgestalten
  solidarisches Handeln anregen und fördern
  ein gewaltfreies Zusammenleben ermöglichen
  geschlechtsspezifische Benachteiligung abbauen
  soziale, ethnische sowie einschränkungsbedingte Benachteiligungen abbauen
  die Entwicklung sozialer und kultureller Kompetenzen unterstützen
  ressourcenorientierte Eigeninitiative fördern
  durch Hilfe zur Selbsthilfe Autonomie und Emanzipation
  der Hilfeempfänger anstreben


Der Ortsverband Gelsenkirchen unterhält ein differenziertes Angebot an
Sozialpädagogischen Hilfemaßnahmen. Hierzu gehören:

  Trennungs,- und Scheidungsberatung gem. §17/18 SGB VIII
  Hilfen für Mütter, Väter und Kind gem. §19 SGB VIII
  Erziehungsbeistandschaften gem. §30 SGB VIII
  Sozialpädagogische Familienhilfe gem. §31 SGB VIII
  Betreutes Jugendwohnen gem. §34 SGB VIII
  Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung gem. §35 SGB VIII